Wie Du mir, so ich Dir

Geschätzte Lesezeit: Etwa 1 Minute (251 Worte)

Dass wir alle so ein erfolgreiches Crowdfunding hergebracht haben begeistert mich noch heute. Dank den grosszügigen Spenderinnen und Spendern konnten wir letztes Jahr eine neue Version des IndieWatt bauen. Er läuft reibungslos seit 6 Monaten, speichert brav Strom von der Solaranlage und vom Netz und liefert ihn ins Haus zurück oder auch zeitverzögert wieder ins Netz.

Als Nächstes wollen wir ihn noch etwas weiter entwickeln… Herrschaftzeiten! Was muss der IndieWatt denn noch alles können? Noch etwas Wesentliches müssen wir dem IndieWatt beibringen: Den Alpbauern und die Alpbäuerin macht der IndieWatt dann besonders glücklich, wenn er 3-phasig ohne Netz und doppelten Boden klaglos Käse macht. Dafür muss er 3-phasig melken, die Milch kühlen, einen Druckluft-Kompressor antreiben, die Milch durch die Gegend pumpen, und Vieles mehr. Für diese Entwicklung reicht das Geld noch.

In der Zwischenzeit hab ich mein Geschäft etwas erweitert und biete zusammen mit Solventure Solaranlagen zum Pauschalpreis an. Vom Mikro-Balkonkraftwerk bis hinauf zur ordentlich kräftigen 30kWp-Anlage, die Drähte zum glühen bringt.

Als „Friends of IndieWatt“(Alle Spenderinnen und Spender sind das automatisch) möchte ich Euch etwas zurückgeben. Ich biete jetzt als erstes Mal das „Balkonkraftwerk“zu Selbstkostenpreisen an (=Materialeinkauf). Für die sehr grosszügigen SpenderInnen (CHF 1’000 und aufwärts) schraub ich das alles auch gleich zusammen und liefere die Anlage frei Haus. Wenn Ihr Interesse habt, dann schreibt Euch bitte in dieses Formular ein -> Formular.